20.06.2011

Musterhaus-Eröffnung im DOMHERRENGARTEN

Seevetal-Ramelsloh - Am Sonntag, den 3. Juli, wird das Musterhaus der Klosterkammer Hannover im DOMHERRENGARTEN eröffnet. Das Musterhaus steht beispielhaft für einen der drei Baustile, die im neuen Baugebiet in Ramelsloh entstehen sollen.

Das Musterhaus der Klosterkammer überzeugt mit klaren Formen in Klinker und Putz.

Das Doppelhaus, zu dessen feierlicher Eröffnung die Klosterkammer Hannover am Sonntag einlädt, hat klare Konturen und ist in einer gelungenen Verbindung von Klinker und Putz gebaut. Die dezent gemütliche Möblierung der rechten Doppelhaushälfte wird dem Fest mit buntem Programm einen attraktiven Rahmen geben.

Wolf-Dietrich Witt von der Witt Baugesellschaft aus Marxen freut sich über die Fertigstellung des modern gestalteten Musterhauses und plant bereits weitere Doppelhäuser im Quartier.

Ein großes Architekturmodell, das in der linken Doppel­haus­hälfte zu sehen sein wird, verdeutlicht die Idee des DOMHERRENGARTEN: eingebettet in eine breite Grünzone entsteht das Quartier aus verschiedenen Haustypen in vorwiegend zweigeschossiger Bauweise. Die offene Struktur erlaubt interessante Perspektiven und Durchsichten im Gebiet. Mit der Vergabe der Grundstücke im Wege des Erbbaurechts verbindet sich der Anspruch der Klosterkammer, kostenbewusstes Bauen mit architektonischer Qualität zu kombinieren, um ein qualitativ hochwertiges Wohngebiet zu schaffen. Um dieses Ziel zu erreichen, gelten für die drei geplanten Baustile „Tradition“, „Moderne Klassik“ und „Bauhaus“ sogenannte Gestaltungsrahmen, die z. B. die Gebäudestellung oder eine Materialauswahl vorgeben.

Die 65 Grundstücke des rund 8,5 Hektar großen DOMHERRENGARTEN sind vollständig erschlossen. Die ersten Bauherren verwirklichen bereits ihren Wohn-Traum, zum Beispiel an der Volkmannstraße, am Sixtusweg und am Stiftsring. Insgesamt sind im Quartier bis zu 102 Wohneinheiten als Einfamilien-, Doppel- und kleine Mehrfamilienhäuser geplant.

Der DOMHERRENGARTEN ist ein Projekt der Klosterkammer Hannover, das von ihrer Tochtergesellschaft, der LIEMAK GmbH, durchgeführt wird. Das grün-graue Emblem des DOMHERRENGARTEN gehört zum Markenkonzept von DOMITERRA und steht für konzeptionell durchdachte Wohnbauprojekte auf Erbbaurechtsgrundstücken. Die Klosterkammer lädt zur Eröffnung des Musterhauses die zukünftigen Bauherren und Investoren, die Anwohner und natürlich alle Interessierten in den DOMHERRENGARTEN nach Ramelsloh ein: am Sonntag, den 3. Juli, um 15.00 Uhr, Volkmannstr. 3a/b (Ramelsloher Allee / Ecke Horner Straße).

(46 Zeilen, 2.470 Zeichen)

_____________________

Der Domherrengarten ist ein Projekt der Klosterkammer Hannover. Die Klosterkammer Hannover verwaltet vier Stiftungsfonds und ist mit über 16.500 Verträgen einer der größten Erbbaurechtsgeber in Deutschland. Die LIEMAK GmbH, gegründet von der Klosterkammer Hannover, ist mit der Vermarktung und dem Vertrieb des Domherrengartens beauftragt.

Weitere Informationen zur Klosterkammer Hannover erhalten Sie unter www.klosterkammer.de.

Weitere Informationen zum Baugebiet Domherrengarten erhalten Sie unter www.domherrengarten.de.